Erbsensuppe vegan

125 g grüne getrocknete Erbsen in 1 Liter Wasser ca. 24 Stunden einweichen. Nachdem die Erbsen gut eingeweicht sind werden sie mit dem Wasser aufgesetzt, wichtig: Ohne Salz. 2 große Möhren und Sellerie schälen, kleinschneiden und zu den Erbsen geben. 4 Pimentkörner, Kreuzkümmel nach Geschmack, weißer Pfeffer im Mörser feinstampfen und in den Topf geben. Alles auf mittlerer Hitze kochen lassen. Eine Stange Porree, waschen und kleinschneiden, in den Topf geben und gut durchkochen lassen. Wenn die Erbsen richtig weich und die Suppe leicht sämig ist, die Flamme kleinstellen und 200 g Räuchertofu in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 1 Eßl. Rapsöl und den Tofu darin knusprig braten. Die Suppe in Schalen füllen und darauf die Tofuwürfel geben. Dazu schmeckt Bauernbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.