Hefekranz

Das Rezept stammt aus °Bauer’s neues Kochbuch“ von 1930.

Zutaten:

500 g Mehl 405 oder 550, 240 ml. Milch, 2 Eier, 80 g Butter, 15 g Hefe, 50 g Zucker, 1 Teel. Salz, Zitronensaft und -schale nach Geschmack

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe in die Mulde bröseln, mit etwas Zucker und etwas lauwarmer Milch glattrühren und diesen Vortag mit Mehl bedecken. Zirka 1/2 Stunde gehen lassen. Milch erwärmen und die Butter in den Topf geben (sie soll nicht völlig zerfließen, sondern nur sehr weich werden). Eier, Zucker, Zitronensagt, Salz zu dem Mehl geben und alles mit der Butter – Milch Mischung verrühren. Ich knete den Teig mit den Händen und stäube immer noch mal Mehl drüber, bis ein elastischer nicht zu festern Teig entsteht. Der wird zur Kugel geformt und geht noch einmal abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 – 2 Stunden. Dann den Teig noch einmal durchkneten und zum Zopf formen, oder wie ich es mache, in eine gefettete und ausgemehlte Guglhupfform geben. Den Backofen auf 50° vorheizen, die Form reinstellen und den Teig sich noch einmal 10 Minuten entspannen lassen. Dann auf 180° stellen und 45 Min abbacken lassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.