Vegetarische Maultaschenfüllung

Mein Mann hat ja Migrationshintergrund, er ist von der Schwäbischen Alb aus gen Norden gezogen, und so sind auch mir einige Gerichte der schwäbischen Küche bekannt geworden. Eines, was ich sehr liebe, ist Maultaschen mit Kartoffelsalat. Teigtaschen kannte ich sicher in Form von Ravioli oder als Suppeneinlage, doch angebraten waren sie mir neu. Normalerweise werden sie mit einer Fleischfarce gefüllt, doch in einem alten Kochbuch meiner Schwiegermutter, habe ich eine vegetarische Variante gefunden. Die lässt sich auch wunderbar auf Vorrat herstellen und einfrieren.

Vegetarische Maultaschenfüllung

50 g Fett, Zwiebel, Petersillie, 1 Pfund Pilze, 2 – 3 Brötchen, 2 Eier, Pfeffer, Muskat, Weckmehlschmelze

Die Pilze waschen, putzen und wiegen. Mit Zwiebel, Petersillie im Fett dämpfen, die eingeweichten, ausgedrückten Brötchen mitdämpfen, Eier und Gewürze zugeben und alles vermengen.

Nudelteig

2 Eier, 200 – 220 g Mehl vermengen und eine halb Stunde kaltstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.